Naturheilkunde contra Schulmedizin – Was haben Alternativmedizin oder alternative Heilmethoden der Schulmedizin entgegenzustellen?

Alternative Medizin Alternativmedizin Naturheilkunde

Oberflächlich betrachtet könnten sich Naturheilkunde und Schulmedizin gegeneinander ausschließen, aber alternative Medizin und alternative Heilmethoden greifen einfach nur an anderen Stellen an, als schulmedizinische Methoden. Jede Behandlungsweise hat ihre Stärken und Schwächen.

Persönliche Gedanken zum Thema Naturheilkunde und Schulmedizin von Ralf Ittermann

Mein Name ist Ralf Ittermann. Ich bin Techniker, Programmierer und Unternehmer. In diesem Beitrag möchte ich beschreiben, was ich persönlich tun würde, wenn ich krank wäre, oder sogar eine schwere Krankheit hätte. Das ist keine Anleitung, um wieder gesund zu werden, aber immerhin ein Leitfaden, um selbst zu recherchieren.

Ralf Ittermann

Im Jahr 2005 erkrankte einer unserer beiden Hunde, ein kleiner Chihuahua, schwer. Er war damals 8 Jahre alt und unser Tierarzt machte uns wenig Hoffnung, dass der Kleine noch lange leben könnte. Ich begab mich auf den mühevollen Weg, Möglichkeiten zu suchen, unserem kleinen Hund helfen zu können. Dabei war mir besonders wichtig, dass er nicht leiden muss, was auch weitestgehend gelang.

Während der Zeit, in der unser Hund noch in unserer Familie lebte (es waren noch 5 gute Jahre), befasste ich mich intensiv mit den Behandlungsmethoden der Schulmedizin und der Naturheilkunde. Ich erkannte völlig neue Dinge, die ich Jahre zuvor in die Kategorie „Blödsinn“ oder „esoterische Hirngespinste“ einsortiert hätte.

Im Folgenden möchte ich Ihnen von meinen ganz persönlichen Erkenntnissen und Erfahrungen berichten, weil ich glaube, dass viele Menschen ähnlich unterwegs sind wie ich. Wir suchen Antworten auf Fragen, die in keinem Lehrbuch stehen, aber trotzdem gefunden werden müssen.

Die besonderen Stärken von Schulmedizin und Naturheilkunde

Naturheilkunde, alternative Medizin und alternative Heilmethoden contra Schulmedizin

Die besondere Stärke der Schulmedizin

Mechanische Probleme meistert die Schulmedizin mit Bravour. In diesem Bereich sind Schulmediziner vollendete Meister.

Naturheilkunde, alternative Medizin und alternative Heilmethoden berücksichtigen Körper, Geist und Seele. Schulwissenschaft nicht.

Die besondere Stärke der Naturheilkunde (Alternativmedizin oder alternative Heilmethoden)

Alternative Medizin und alternative Heilmethoden sind äußerst schonend. Sie aktivieren die ganz natürlichen Reparatur- und Regenerationsprozesse. So wird der Organismus in die Lage versetzt, sich selbst zu heilen.

Die besonderen Schwächen von Schulmedizin und Naturheilkunde

Die besondere Schwäche der Schulmedizin

Die Schulmedizin hat keine Vorstellung von der Gesamtheit eines lebenden Organismus. Ursachen, die oft geistiger Natur sind, werden nicht erkannt oder ignoriert. Deshalb gehen die Methoden nicht über die Behandlung von Symptomen hinaus.

Bitte entschuldigen Sie meine drastische Ausdrucksweise, aber ich möchte das Wesentliche veranschaulichen.

Die besondere Schwäche der Naturheilkunde (Alternativmedizin oder alternative Heilmethoden)

Erfolge lassen oft lange auf sich warten.
Eigentlich ist das gar keine Schwäche, denn was sich lange aufgebaut hat, braucht auch lange, bis es wieder in Ordnung kommt. Das muss man wissen, denn dann fällt es auch leichter, Geduld aufzubringen.

Mechanische Probleme, verursacht z.B. durch Unfälle, können manchmal so schwer sein, dass Alternativmedizin oder alternative Heilmethoden überfordert sind. Allerdings ist die unterstützende Anwendung, aus meiner Sicht, durchaus angebracht.

Was würde ich tun, wenn ich eine schwere Krankheit hätte?

Obwohl ich unseren kleinen Hund nicht ursächlich heilen konnte, war es mir doch möglich, ihm noch ein langes, weitgehend beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Leider wusste ich damals noch nicht, was ich jetzt alles weiß. Die mir bekannten alternativen Heilmethoden, die wir parallel zur Schulmedizin anwendeten, waren noch sehr begrenzt.
Seit dem sind viele Jahre vergangen, aber ein Thema hat mich nicht mehr losgelassen. Es ist das Thema: „Wie funktioniert Leben?“. Insbesondere in den letzten 6 Jahren, investierte und investiere ich pro Woche mindestens 40-60 Stunden in dieses Thema. Auf diese Art habe ich mir eine Menge Wissen angeeignet und wende es an, wann immer es erforderlich ist. Oft denke ich, dass die schwere Krankheit unseres kleinen Hundes wohl in wenigen Wochen ursächlich behoben gewesen wäre, wenn ich damals den Wissensstand von heute gehabt hätte.

Die Basis für meine Auswahl verschiedener Heilmittel und Methoden ist die Tatsache, dass lebende Organismen über Mechanismen verfügen, die selbstheilend sind. Ohne diese Mechanismen, könnten Lebewesen nicht über Jahrtausende hinweg überleben. Diese Prozesse funktionieren umso perfekter, je besser die Bedingungen dafür sind. Wir tun also gut daran, an dieser Stelle unseren Organismus zu unterstützen.

Erfahrene Mediziner können mit Sicherheit Knochenbrüche o.ä. wieder zusammenflicken, aber um die eigenen Selbstheilungskräfte sollte sich jeder selbst kümmern und das nach Möglichkeit nicht erst, wenn es zu spät ist.

Die Mittel und Methoden, die ich primär anwende sind folgende:

  • Das von uns entwickelte iWell System
  • Vitamin D (zusammen mit Vitamin K2)
  • Vitamin C plus Zink
  • DMSO
  • CDL/CDS
  • Kolloidales Silber
  • Entsäuerung (entweder über die Nahrung oder/und mit Kaisernatron)
  • Sauna
  • Heilfasten

Natürlich wende ich nicht alles auf einmal an, sondern gehe selektiv vor. Im Laufe der Zeit habe ich nicht nur Wissen angehäuft, sondern auch ein Gespür entwickelt, wie und womit ich meinen Organismus am besten unterstützen kann. Auch bei einer schweren Krankheit würde ich diese Mittel und Methoden anwenden, aber ggf. die Dosis erhöhen.

Aus meiner Sicht geht es immer darum, dem Organismus genau die Kraft zu geben, die er für seine Arbeit braucht. Aber welche Kraft ist das?

Kennen Sie die Kraft, die alles Leben am Laufen hält?

Je mehr ich mich mit dem Bereich Heilung und Gesunderhaltung beschäftigte, umso klarer wurde mir, dass unsere Schulmedizin, Leben nicht allumfassend begreift. Alles, was nicht gemessen und in (mathematische) Modelle gepackt werden kann, wird einfach ausgeklammert. Keiner dieser Wissenschaftler, auch kein Schulmediziner, hat mir jemals zufriedenstellend erklären können, was die Antriebskraft für Leben ist. Kennen Sie die Antwort?

Hier ist meine Antwort darauf: Es ist die LebensEnergie.

Aber diese Erkenntnis allein genügt noch nicht, um Leben zu verstehen.

ACHTUNG:

Hier haben wir ein ganz besonderes Angebot für Sie: Das Praxisbuch DMSO von Gabriela Schwarz plus 100 ml DMSO plus eine Glaspipette für 12,99 Euro statt 22,98 Euro, inklusive Versand (in Deutschland, außer den deutschen Inseln), 1x pro Haushalt mit dem Gutschein Code “dmso-buch“. 

Das zentrale Element des Lebens

Ich bin Techniker und Programmierer. Ich weiß, dass komplexe Systeme gesteuert werden müssen, damit sie genau das tun, was sie tun sollen. Damit diese Steuerungen funktionieren, brauchen sie eine Antriebskraft. Bei Maschinen ist es Strom. Bei lebenden Organismen treibt LebensEnergie die Steuerung an.

Die Steuerung moderner Maschinen besteht heutzutage aus einem Computer, der alle Informationen, in Form von Daten, verarbeitet. Alle angeschlossenen Baugruppen werden über Interface (Schnittstellen) und Bussysteme mit den nötigen Informationen/Daten versorgt, damit sie ihre Aufgabe erfüllen können.

Versuchen wir eine Analogie zum Menschen herzustellen, kommen wir bald an unsere Grenzen. Ein Mensch besteht aus Billionen von Zellen und Aberbillionen Zellbestandteilen. Was ist in der Lage, jeden noch so kleinen Zellbestandteil dazu zu bringen, seine ganz spezielle Aufgabe zu erfüllen? Wie sehen die Schnittstellen und Bussysteme aus, die das alles bewerkstelligen sollen? Wir können zwar die tollsten Computer bauen, aber schon beim „Bau“ einer Ameise versagen wir.

Für mich gibt es nur eine Erklärung:

Die Steuerung lebender Organismen ist ein Produkt geistiger Prozesse.

Da können die etablierten Wissenschaftler im CERN (Europäische Organisation für Kernforschung) immer kleinere Teilchen ausfindig machen, sie werden damit geistige Prozesse nicht beschreiben können.

Ein kurzer Ausflug in die Physik und Metaphysik

Materie ist nur ein winziger Bereich unserer Welt. Der andere Bereich ist um ein Vielfaches größer und bedeutungsvoller, denn er beinhaltet alle Daten unserer Existenz.

Die etablierte Wissenschaft, zu der auch die Schulmedizin zählt, ist ausschließlich in den Naturwissenschaften (Physik, inkl. Chemie, Biologie, Medizin, Gehirnforschung und teilweise auch Psychologie) unterwegs. Erkenntnisse werden durch wissenschaftliche Methoden gewonnen (beobachten, experimentieren, messen, logische Schlussfolgerungen ziehen, mathematische Modelle entwickeln usw.). Auf die Art können viele Fragen, die das Leben betreffen, beantwortet werden. Aber es bleiben auch wichtige Fragen offen. Es betrifft insbesondere solche Fragen, wie: Was ist der Sinn des Lebens? Was ist unter der Seele eines Menschen zu verstehen? Sind wir unsterblich? Welche Rolle spielt der Wille in unserem Leben? usw. Mit welchen Methoden könnten solche Fragen beantwortet werden?

Ich persönlich habe Antworten auf derartige Fragen gefunden. Sie möchten wissen, welche Methoden ich dafür anwandte? Es waren Methoden, die jeder kennt: Beobachten und Hinterfragen, Informationsbeschaffung aus allen möglichen Quellen und Bereichen, Menschen suchen, mit denen man sich austauschen kann und vor allem, das unvoreingenommene Verknüpfungen und Zusammenfügen aller Puzzleteile. Ich muss sagen, es war ein langer, aber äußerst aufschlussreicher Prozess und es befanden sich eine Menge Puzzleteile darunter, die ich nicht (oder noch nicht) einfügen konnte.

Das derzeitige Ergebnis meiner Anstrengungen und Forschungen ist ein Modell, mit dem sich die Prozesse des Lebens gut beschreiben und nachvollziehen lassen. Es hilft zu verstehen, warum wir krank werden und wie einfach es sein kann, gesund zu bleiben oder zu werden.

 

Was hindert uns daran, gesund zu bleiben?

Die Antwort ist denkbar einfach, aber logisch.

Die Kraft, die alle Lebensprozesse am Laufen hält, ist die LebensEnergie. Was meinen Sie, was passiert, wenn nicht ausreichend davon da ist?

Jedes Lebewesen, so auch der Mensch, verfügt über ein bestimmtes Kontingent an LebensEnergie, die je nach Anforderungen auf den Organismus verteilt wird. Im Laufe des Lebens kommt keine LebensEnergie hinzu und es fließt keine ab, aber es gibt Lebenssituationen, durch die LebensEnergie gebunden wird. Beim Menschen können das Traumata, tiefsitzende Ängste, Stress oder anderes sein. Die LebensEnergie, die dafür permanent aufgebracht werden muss, steht anderen Prozessen nicht zur Verfügung. Da lebende Organismen immer eine Überlebensstrategie haben, die gleichzeitig eine Prioritätensteuerung ist, werden in solchen Situationen bestimmte Prozesse vernachlässigt, die für das Überleben weniger wichtig sind. In der Regel betrifft das die Entgiftungsprozesse.

Können nun Traumata, tiefsitzende Ängste, Stress oder ähnliches über längere Zeit nicht aufgelöst werden, wird die Situation immer prekärer, weil auch Stoffwechselabbauprodukte und Gifte sich im Körper vermehrt einlagern. Sie ahnen schon, dass das den Organismus früher oder später überfordern muss. Wir werden krank.

Schauen wir uns die Sache von der anderen Seite an:

Gelingt es uns, Traumata, tiefsitzende Ängste, Stress oder ähnliches aufzulösen, steht uns diese LebensEnergie wieder zur Verfügung. Der Organismus wird in die Lage versetzt, alle seine Aufgaben erfüllen zu können. Wir bleiben gesund oder können gesunden.

Vielleicht können Sie sich das mit der LebensEnergie nicht so richtig vorstellen.

Deshalb vergleichen wir jetzt mal die LebensEnergie mit Ihrem Stromverbrauch zu Hause. Sie möchten im Monat für Ihren Stromverbrauch nicht mehr als 50 € ausgeben. Das Traumata ist Ihre alte Waschmaschine. Sie verbraucht im Monat schon 10 € von Ihrem Kontingent. Sie entschließen sich, damit der Strom noch für die anderen Belange ausreicht, Ihre Geschirrspülmaschine nicht mehr zu benutzen. Nicht abgewaschenes Geschirr (Stoffwechselabbauprodukte und Gifte) beginnt sich zu stapeln. Nach einiger Zeit macht sich bei Ihnen massiv Unbehagen breit.
Erst als Sie den Entschluss fassten, dieser Situation ein Ende zu bereiten, ging es Ihnen wieder besser. Schlagartig zum Guten wendete sich das Blatt, als Sie Ihre neue Waschmaschine in Betrieb nahmen und feststellten, dass die nur noch ein Drittel des Stromverbrauches benötigt. Nun steht wieder genug Geld zur Verfügung, um alles am Laufen zu halten. Ihr Unbehagen löst sich in Luft auf und vielleicht freuen Sie sich ja sogar.

An meinen Ausführungen oben und an diesem kleinen Beispiel ist aber noch mehr zu erkennen. Und zwar betrifft das die Tatsache, dass wir selbst über unsere Gesundheit entscheiden können.

Jeder ist seines Glückes Schmied

Es gibt sicher niemanden, der diesen Spruch nicht schon einmal gehört hat. Ist da etwas dran?

Ich denke, ja.
Allerdings ist die Sache nicht so einfach, denn es gibt Hürden. Die erste Schwierigkeit besteht darin, die eigenen „Baustellen“ zu erkennen und zu bewerten. Die zweite Schwierigkeit besteht darin, den Willen (die Absicht) zu haben, daran etwas zu ändern. Hat man das erkannt, ist das Ziel gesetzt. Der Organismus wird auf die Umsetzung der Absicht vorbereitet. Der letzte Schritt, die Ausführung der Absicht, ist dann oft so einfach, dass man sich fragt, warum man es nicht schon früher getan hat. Außerdem kann man sich dabei natürlich auch helfen lassen.

Diesen ganzen Vorgang möchte ich nun in der folgenden Kette zusammenfassen:

Wahrnehmung/Bewertung -> Gefühle -> Absicht (Wille) -> Organisation -> Funktionalität

Dieser Prozess läuft ständig ab, bewusst und unbewusst. Unser ganzes Leben wird gesteuert durch Absichten und auf die haben wir Einfluss, wenn wir uns das klar machen. Hier finden Sie mehr zu diesem Thema.

Ein kleines Beispiel, wie verschieden diese Kette ablaufen kann:

Es klingelt an der Tür. Wir wollen wissen, wer geklingelt hat. Wir gehen zur Tür und öffnen.

Wahrnehmung/Bewertung
Es klingelt an der Tür; könnte interessant sein

Gefühle
Neugier

Absicht (Wille)
Wir wollen zur Tür gehen

Organisation
Unser Organismus wird auf „Gehen“ eingestellt   

Funktionalität
Wir gehen zur Tür            

Aber wir können uns auch anders entscheiden.

Es klingelt an der Tür. Es interessiert uns nicht, wer geklingelt hat. Wir bleiben sitzen.

Wahrnehmung/Bewertung
Es klingelt an der Tür; es interessiert uns nicht

Gefühle
Gelassenheit

Absicht (Wille)
Wir wollen sitzen bleiben

Organisation
Unser Organismus muss nicht auf „Gehen“ eingestellt werden

Funktionalität
Wir bleiben sitzen    

Naturheilkunde contra Schulmedizin – Was haben Alternativmedizin oder alternative Heilmethoden der Schulmedizin entgegenzustellen?

„Wahrnehmung/Bewertung -> Gefühle -> Absichten“ sind geistige Prozesse. Geistige Prozesse sind nicht physisch (nicht materiell). Dagegen sind die Prozesse „Organisation à Funktionalität“ physisch.

Das ist eine sehr weitreichende Erkenntnis, denn es bedeutet:

Bei der Steuerung von Leben gibt es eine Ursache und eine Wirkung. Die Ursache ist geistiger Natur und die Wirkung ist materiell.

Damit diese Kette störungsfrei ablaufen kann, brauchen wir ausreichend LebensEnergie. Dafür sollten und können wir sorgen, indem wir stets darauf bedacht sind, unserem Organismus die bestmöglichen Bedingungen zu bieten.

Sie erkennen jetzt sicher schon, dass dahinter ebenfalls eine handfeste Absicht steckt. Die Umsetzung ist einfach. Versuchen Sie geistige Blockaden aufzudecken und gehen Sie Ihre eigenen „Baustellen“ an. Es gibt viele Möglichkeiten sich dabei unterstützen zu lassen. Meine Favoriten kennen Sie schon. Informieren auch Sie sich z.B. über:

  • Unsere iWell Systeme
  • Vitamin D (zusammen mit Vitamin K2)
  • Vitamin C plus Zink
  • DMSO
  • CDL/CDS
  • Kolloidales Silber
  • Entsäuerung (entweder über die Nahrung oder/und mit Kaisernatron)
  • Sauna
  • Heilfasten


Mein Vertrauen in die Schulmedizin ist begrenzt, weil mir die Grenzen der Schulmedizin bekannt sind. Deshalb versuche ich persönlich, Pharmaprodukte und Medikamente zu vermeiden. Ich möchte meinen Organismus nicht, ohne Not, mit Stoffen belasten, die er nicht kennt (z.B. Zusatzstoffe in Medikamenten) und schon gar nicht mit Methoden, die ihm fremd sind (z.B. Immunisierung durch Impfen). Ich selbst wende fast ausschließlich alternative Medizin und alternative Heilmethoden an. 

Einsteiger-Informationen über iWell

Gleich am Anfang ein besonderer Tipp: Es handelt sich um unser iWell PUR System.

Das iWell PUR System wurde in unserem Hause entwickelt und wird in unserm Hause gebaut. Die Anwendung eignet sich für jeden, der etwas für seine Gesundheit tun möchte. Der Schlüssel für eine lange Gesundheit ist der Umgang mit unserer LebensEnergie, quasi unser eigenes LebensEnergieManagement. Ein iWell PUR System kann Sie dabei sehr gut unterstützen.

Leider darf ich an dieser Stelle keine konkreten Aussagen über die Wirkung unserer iWell Systeme machen. Das verbietet der Gesetzgeber. Aber Sie können sich im Internet unter iWell Systeme informieren. Besonders interessant sind auch die Kommentare von Anwendern.

Einsteiger-Informationen über Vitamin D (zusammen mit Vitamin K2)

Ein ausreichend hoher Vitamin D-Spiegel ist für unsere Gesundheit von sehr großer Wichtigkeit. Da dies besonders in den Wintermonaten, also gerade in der Grippe/Corona-Saison, in unseren Breitengraden nicht gegeben ist, erscheint eine Einnahme in Form von Tabletten oder Tropfen angebracht. Meine Meinung ist, dass die Dosierung nicht zu klein sein sollte! Bei höheren Dosierungen ist es sinnvoll, zusätzlich Vitamin K einzunehmen. Zu einer Überdosierung kann es nicht kommen, wenn man sich gut informiert. Zusätzlich kann man, zur Sicherheit, den Vitamin-D-Spiegel testen lassen.

Vitamin D ist aus meiner Sicht das wichtigste Vitamin in unserem Körper, da es fast alle Prozesse positiv beeinflusst und dadurch Lebensenergie einspart. Alternativmedizin und alternative Heilmethoden sollten immer auf dieses Vitamin setzen.

Einsteiger-Informationen über Vitamin C plus Zink

Vitamin C ist bekannt als Schlüsselmolekül für den gesamten Stoffwechsel. Die Bedeutung von Vitamin C für die Gesundheit ist gut erforscht. Auch hier gilt: die Dosierung sollte nicht zu klein sein! Überschüssiges Vitamin C wird ausgeschieden.

Das Spurenelement Zink ist bei der Bildung zahlreicher Enzyme beteiligt. Vitamin C zusammen mit Zink eignet sich sehr gut dazu, das Immunsystem zu unterstützen.

Vitamin C ist aus meiner Sicht nach Vitamin D das wichtigste Vitamin in unserem Körper, da es für alle Reparaturprozesse benötigt wird und dadurch Lebensenergie einspart. Unser Körper ist selbst nicht in der Lage Vitamin C herzustellen. Alternativmedizin und alternative Heilmethoden sollten auch immer auf dieses Vitamin setzen.

Bitte beachten Sie bei meinen Aussagen, dass es sich um meine persönliche Meinung handelt und informieren Sie sich selbst zusätzlich.

Einsteiger-Informationen über DMSO

DMSO kann zellschädigende Freie Radikale neutralisieren, die dann von den Nieren ausgeschieden werden. Außerdem erhöht DMSO die Durchlässigkeit von Zellmembranen. Dadurch kann sich die Zelle besser von Giftstoffen befreien. Generell sind auch die Anwendungsgebiete von DMSO sehr vielseitig.

DMSO ist ein preiswerter Stoff, der unseren Organismus bei der Bewältigung verschiedenster Probleme unterstützen kann. In Reinsubstanz muss jeder Anwender eigenverantwortlich damit umgehen, weil DMSO, in dieser Form, von der Schulmedizin nicht anerkannt ist.

Einsteiger-Informationen über CDL/CDS

CDL/CDS (Chlordioxidlösung) ist eines der wirksamsten Killer von Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten. Intakte Hautzellen und gesundheitsfördernde Bakterien werden nicht geschädigt. CDL/CDS wird seit Jahrzehnten u.a. zur Desinfektion von Trinkwasser und Lebensmitteln eingesetzt.

Dank der guten Verträglichkeit darf Chlordioxid bis zu maximal 0,2 mg/l im Trinkwasser vorhanden sein. Link: Infos Bundesumweltamt

Wäre Chlordioxid prinzipiell giftig, dürfte es auch nicht zur Trinkwasseraufbereitung genutzt werden.

Außerdem liegen unzählige Berichte vor, wie kranke Tiere erfolgreich behandelt werden konnten und können.

Trotz der Tatsache, dass bereits mehrere Studien und Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit von CDL/CDS gegen die verschiedensten Krankheiten vorliegen, wird CDL/CDS von der Schulmedizin nicht anerkannt. Deshalb muss jeder Nutzer in Eigenverantwortung handeln.

Chlordioxid sollte in der Alternativmedizin und in alternativen Heilmethoden zur Bekämpfung von Entzündungen das erste Mittel der Wahl werden.

Einsteiger-Informationen über kolloidales Silber

Kolloidales Silber kann wie ein breitbandiges Antibiotikum wirken. Es ist wie CDL/CDS in der Lage, schnell Bakterien, Pilze und Vieren abzutöten, ohne intakte Hautzellen und gesundheitsfördernde Bakterien zu schädigen. Kolloidales Silber eignet sich für äußere und innere Anwendungen. Die Anwendungsgebiete sind äußerst vielseitig.

Es kann alternativ zu CDL/CDS verwendet werden. Kolloidales Silber ist einfach in der Anwendung, aber nicht so mächtig wie CDL/CDS.

Auch die Anwendung von kolloidalem Silber findet in der Schulmedizin keine Anerkennung. Wenn Sie diesen Stoff verwenden möchten, liegt die Verantwortung bei Ihnen.

Einsteiger-Informationen über Entsäuerung

Zu einer sinnvolle Maßnahme bei der Unterstützung der Selbstheilungskräfte zählt auch, den Körper zu entsäuern, in dem man ihn basisch macht.

Dafür kann man spezielle Basenmischungen oder Kaisernatron in Wasser lösen und trinken, oder ein Vollbad mit Natron nehmen. Diese Maßnahme ist zu jeder Zeit sinnvoll. Sie ist einfach zu handhaben und lässt sich gut in den Alltag integrieren. Informieren Sie sich!

Auch auf diesen Effekt sollten Alternativmedizin und alternative Heilmethoden nie verzichten.

Einsteiger-Informationen über Sauna

Dass Saunieren sich positiv auf unsere Gesundheit auswirkt, ist jedem bekannt und wird nicht einmal von der Schulmedizin bestritten. Oft ist es aber nicht nur der Sauna-Effekt, der uns gut tut, sondern auch das Treffen von Gleichgesinnten und die Gespräche mit ihnen.

Auf all das mussten wir jetzt ein Jahr oder noch länger verzichten. Wir sehnen uns nach menschlicher Nähe und nach unseren liebgewonnenen Gewohnheiten. Welche Auswirkungen dieser Mangel auf uns Menschen hat, wird einfach ignoriert und geht in keine „wissenschaftliche“ Statistik ein.
Tut mir leid, dass ich gerade etwas pessimistisch rüberkomme. Das war nicht meine Absicht. Lassen Sie sich einfach nicht davon anstecken!

Einsteiger-Informationen über Heilfasten

Diese Methode liegt mir besonders am Herzen. Erst kürzlich verzichtete ich 10 Tage lang auf feste Nahrung, trank nur Wasser, Tee und ausgesuchte Vitamine und Spurenelemente. Abends nahm ich eine Tasse Gemüsebrühe zu mir.

Nach dem Fasten ließ ich, einige Tage später, meine Bovis-Einheiten kinesiologisch messen. Diese hatten sich, im Vergleich zum Ausgangswert, um ein Vielfaches verbessert. Ich war sehr überrascht. Besonders erfreute mich aber die Tatsache, dass es meine Erkenntnisse und Erfahrungen bezüglich LebensEnergie bestätigte. Durch das Fasten konnte eine große Menge LebensEnergie frei gemacht werden, die sich sonst mit Verdauungsprozessen beschäftigt hätten.

Daraus ziehe ich folgende Schlussfolgerung:
Heilfasten ist eine gute Methode, dem Organismus kurzfristig einen beachtlichen Schub LebensEnergie zur Verfügung zu stellen, die der Organismus dann für wichtige Regenerations- und Reparaturprozesse nutzen kann.